Innovation und Tradition seit 1907

Großräumige Rattenbekämpfung

in der Gemeinde Wangerland

Seit 2001 betreuen wir die Gemeinde Wangerland bei der großräumigen Rattenbekämpfung. Die Gemeinde Wangerland hat ca. 10.000 Einwohner bei einer Ausdehnung von ungefähr 176 km². Dabei hat diese Gemeinde einen überwiegend ländlichen Charakter. Darüber hinaus ist der Tourismus in diesem Gebiet ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor, jährlich übernachten dort etwa 1,9 Millionen Besucher.

Im Gemeindegebiet sind Horumersiel-Schillig als Nordseeheilbad, Hooksiel und Minsen-Förries als Küstenbadort und Hohenkirchen als Erholungsort klassifiziert. Um diese Zertifizierung zu erreichen, müssen in diesen Orten Rattenbekämpfungen regelmäßig durchgeführt werden. Dies wird nach regelmäßigen Abständen durch das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) kontrolliert und bescheinigt. Hierbei müssen diese Orte den Status praktisch rattenfrei unter Beweis stellen, um ihre Anerkennung als Kurorte zu behalten.

Befallsfeststellung

Großräumige Rattenbekämfung Anbieter

Die Bekämpfung von Ratten erfolgte in der Gemeinde Wangerland in verschiedenen Schritten. Zunächst erfolgte die Befallsfeststellung. Hierbei werden vorhandene Populationen aufgespürt und vor allem die bewohnten Bereiche identifiziert. In diesem Fall haben wir stichprobenartig die Kanalisation mit Ködern bestückt und diese kontrolliert. Daneben stellten wir an verschiedenen, potentiellen Anziehungspunkten auch an der Oberfläche Köder ohne Wirkstoffe auf. Nach mehrmaliger Kontrolle konnte die existierende Population kartographiert werden. Dies war die Grundlage für die dann folgende Bekämpfung.

In der Gegend lebten die Ratten sowohl in der Kanalisation als auch an der Oberfläche. Dies bedeutete, dass beide Bereiche gleichzeitig mit wirkstoffhaltigen Ködern bestückt werden mussten. Für die Oberfläche verwendeten wir dabei stabile Köderboxen, die einen Zugriff durch Nicht-Ziel-Tiere oder Menschen ausschlossen. In der Kanalisation arbeiteten wir mit sogenannten Wurfbeuteln, die einen frischen, wirkstoffhaltigen Köder beinhalten. Beide Bereiche wurden daraufhin im Abstand von einer bis zwei Wochen kontrolliert und so lange nachgefüllt, bis der Beweis der Tilgung erbracht war.

Monitoring

Nachdem die Rattenpopulation abgetötet war, ging es nun darum, diesen Zustand auch dauerhaft zu gewährleisten. Hierzu arbeiten wir mit zwei Maßnahmen: Köderstationen und die aktive Befallsmeldung durch Bürger.

Bürger der Gemeinde Wangerland können einen eventuellen Rattenbefall an die Gemeinde melden, die diesen dann an uns weitergibt. Sofern dort tatsächlich ein Befall vorliegt, kann dieser schnell und sicher getilgt werden.

Gleichzeitig richteten wir ein Monitoring in der Kanalisation und an wichtigen Punkten an der Oberfläche ein. Diese Köderstationen sind dauerhaft mit Ködern bestückt und werden regelmäßig kontrolliert. Die wesentliche Besonderheit in der Gemeinde Wangerland ist das hohe Fremdenverkehrsaufkommen. So sind besonders öffentliche Parkplätze mit ihrem Müll, die entsprechende Gastronomie und die örtliche Konzentration von Fremdenverkehrseinrichtungen Anziehungspunkte für Rattenpopulationen. Durch das kontinuierliche Monitoring mit erhöhter Frequenz während der Ferienzeiten können wir, sobald ein Befall auftreten sollte, schnell und gezielt eingreifen.

Dokumentation

Großräumige Rattenbekämpfung: DokumentationDie Abstimmung zwischen Kommune und Bekämpfungsunternehmen erleichtert wesentlich die Erfassung von Befallssituationen und die Vermeidung von befallsfördernden Umständen. Dazu zählen die Befallserkenntnisse aus der Kanalisationsbelegung und der ständigen Oberflächenbelegung sowie aus den Meldungseingängen. Insgesamt ergibt sich hierdurch ein umfassenden Befallsbild in Abhängigkeit zu den jeweiligen Jahreszeiten innerhalb eines Gebietes. Die gesammlten Daten über Köderverwendung nach Art, Ort, Menge und Sicherungsmaßnahmen fließen ebenfalls in die Dokumentation ein.

Wir sind in der Gemeinde Wangerland in der Lage, einen auftretenden Rattenbefall sehr schnell zu erkennen und bereits bei der Entstehung eingreifen zu können. Seit wir das Gebiet mit seinen spezifischen Anforderungen betreuen, sind wir stolz darauf, gemeinsam mit der Gemeinde den Status praktisch rattenfrei durchgängig erhalten zu haben.

Insgesamt erhöhen wir die Gesundheit für alle Bürger und reduzieren den Einsatz von Wirkstoffen nachhaltig.

< zurück zur Übersicht

Römer BioTec® GmbH 2018