Innovation und Tradition seit 1907

Gescheckter Nagekäfer

lat.: Xestobium rufovillosum

Der Gescheckte Nagekäfer ist die größte einheimische Anobiidenart; die Käfer haben eine Größe von ca. 5-9mm, die Larven erreichen ca. 10mm Länge. Dieser Schädling befällt Laub- und Nadelhölzer und ist häufig mit dem Schwammholznagekäfer (Priobium carpini) vergesellschaftet.

Obwohl der Gescheckte Nagekäfer ernährungsphysiologisch nicht auf pilzbefallenes Holz angewiesen ist, wird dieses aber deutlich bevorzugt. Nur ältere Larven können in normales, gesundes Holz eindringen, junge Larven sind dafür nicht ausreichend kräftig. Daher sieht man das Vorkommen des Gescheckten Nagekäfers auch als Indiz für Pilzschäden im befallenen Holz an.

< zurück zur Übersicht

Römer BioTec® GmbH 2018